Skip to main content

Basisch und gesund: So entlasten Sie Ihren Beckenboden mit Grüne Smoothies


Grüne Smoothies

Häufig empfiehlt der Arzt zur Behandlung einer Beckenbodenschwäche zunächst die zügige Reduktion des Körpergewichts. Ziel der Diät ist es, den inneren Halteapparat zu entlasten. Je weniger Druck von oben auf Blase, Darm oder Gebärmutter einwirken, desto besser lässt sich eine Beckenbodenschwäche anschließend therapieren.

Oftmals stehen Betroffene jedoch vor einem Problem. Denn wer sich jahrelang „normal“ ernährt hat, kann nicht von jetzt auf gleich alle liebgewonnenen Gewohnheiten über Bord werfen. Hilfreich kann es deshalb sein, erst einmal entlastende Impulse zu setzen.

 

Warum Sie bei Problemen rund um den Beckenboden zu entschlackenden Grünen Smoothies greifen sollten, steht hier.

 

Deshalb tun Grüne Smoothies dem Beckenboden so gut

Die gesunden Drinks bestehen in erster Linie aus knackigem Gemüse, frischen Blättern und wenig Obst. Diese Komponenten werden zu einem sämigen Getränk vermischt. Enthalten sind darin jede Menge Vitamine, Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme und Ballaststoffe. Genau jene Zusammenstellung, die Ärzte empfehlen.

 

Weniger Hunger

All diese Komponenten tragen dazu bei, den Körper mit hochwertigen Vitalstoffen zu versorgen. Die unverarbeiteten Bestandteile wirken positiv auf die Gesundheit, stärken das Immunsystem und aktivieren die Zellregeneration. Weil die grünen Drinks kaum Kalorien haben, darf die Portionsgröße ruhig etwas üppiger ausfallen. Das beschäftigt den Magen und überbrückt die Zeit bis zur nächsten Mahlzeit.

 

Weicher Stuhl

Ein weiterer Vorteil der grünen Säfte ist die rein vegetarische Zusammenstellung. Erwiesen ist, dass eine pflanzenbasierte Kost positiv auf die Darmgesundheit wirkt. Weil die Peristaltik der Darmwände zunimmt und die inneren Schleimhäute effektiver arbeiten, kommt es seltener zu Verstopfungen oder harten Darmentleerungen. Indem der Kot eine weiche Konsistenz erhält, muss auf der Toilette kaum mehr gedrückt werden – die Beckenbodenmuskulatur wird weniger strapaziert.

 

Basisch von Kopf bis Fuß

Eine pflanzenbasierte Kost hat zudem den Vorteil, dass sie von Natur aus basisch ist. Eine solche Ernährung unterstützt die Entgiftung des Körpers und wirkt damit insgesamt aufbauend und regenerierend. Das Bindegewebe, die Muskeln, die Knochen und Organe werden besser mit Nährstoffen versorgt. Insofern wirken Grüne Smoothies nicht nur entlastend auf den Beckenboden, sondern ganzheitlich auf den gesamten Metabolismus.

Hier zur Übersicht

 

Tipps für einen gesunden Alltag

  • Morgens, mittags oder abends eine Mahlzeit mit einem frisch gemixten Pflanzensaft ersetzen.
  • Insgesamt darauf achten, über den Tag verteilt genügend Wasser zu trinken.
  • Im Anschluss an den entschlackenden Drink können die Beckenbodenübungen praktiziert werden.
  • Zunehmend pflanzliche und vollwertige Lebensmittel in die Ernährung einbeziehen.
  • Bei einer diagnostizierten Senkung oder Inkontinenz ruhig einen Termin bei der Ernährungsberatung vereinbaren (zahlt häufig die Kasse).

Hier zur Übersicht

 

Wissen rund um eine kalorienarme und basische Ernährung

Wer gesund abnehmen möchte und seinen Körper zukünftig besser versorgen will, sollte sich informieren. Hilfreich ist etwa das Taschenbuch GRÜNE SMOOTHIES der Autorin Claudia Strerath.

Der Ratgeber vermittelt in verständlicher Art und Weise das Zusammenspiel von gesunden Lebensmitteln, deren Wirkung auf den Stoffwechsel und die körperlichen Vorteile einer basischen Ernährung.

Ebenso finden sich im Anhang einige Rezepte, die im Alltag leicht umzusetzen sind.

Weitere hilfreiche Tipps finden sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Ob Ernährungskreis, Lebensmittelpyramide oder die Aktion „5 am Tag“ – hier sind alle Informationen rund um eine gesunde Kost auf den Punkt gebracht.

Hier zur Übersicht

 

Diese Vorteile haben Grüne Smoothies

  • Wer nur eine Mahlzeit des Tages mit einem Grünen Smoothie ersetzt, spart haufenweise Kalorien.
  • Auf diesem Weg können sich Männer wie Frauen langsam an eine gesündere Ernährung herantasten.
  • Die Zubereitung dauert kaum länger als fünf Minuten.
  • Die Drinks enthalten so gut wie kein Fett und keine leeren Kohlenhydrate.
  • Pro Getränk wird der Körper mit frischen Vitaminen, Ballaststoffen, Mineralien, Enzymen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt.
  • Kinder, Schwangere und Senioren profitieren besonders von den gesunden Pflanzensäften, weil diese Personen einen erhöhten Nährstoffbedarf haben.

Hier zur Übersicht