Skip to main content

Inkontinenzeinlagen – Vorlagen die vor Nässe und Geruch schützen


 

 

 

Was sind Inkontinenzeinlagen?

Schwächelt die Blase, müssen Betroffene gewisse Vorkehrungen treffen. Zur Vermeidung peinlicher Momente greift man dann auf medizinische Hilfsmittel zurück. Praktisch im Kampf gegen Blasenschwäche sind diskrete Inkontinenzeinlagen, auch Inkontinenzvorlagen genannt.

 

Sie werden unauffällig am Körper getragen und fangen von Urin bis zu flüssigem Stuhl alles sicher auf.

 

Warum sind Inkontinenzeinlagen sinnvoll?

Es gibt viele Gründe, die zu einer dauerhaften oder zeitweiligen Inkontinenz führen. Ursächlich können eine anstrengende Entbindung, ein Unfall, Krankheiten oder alltäglicher Stress sein.

Auch eine Veränderung im Beckenboden oder ein gynäkologisches Problem können dahinterstecken.
Es ist nicht selten, dass Männer im Rahmen einer Prostataerkrankung parallel eine Inkontinenz entwickeln.

 

Bei Frauen zeigen sich Entleerungsstörungen gerne im Zuge der Wechseljahre.

 

Welche Inkontinenzvorlagen gibt es?

Für Männer gibt es speziell geformte Vorlagen, die sich der Anatomie anpassen und praktisch (wie eine schmale Tasche) um das Geschlecht gelegt werden. Für Frauen und Männer können aber auch rechteckige Inkontinenzeinlagen sinnvoll sein, die bis zum Gesäß hochreichen.

Für Kinder gibt es schmalere Einlagen, die auf die Körpergröße abgestimmt sind.

Unterscheiden muss man zudem bezüglich der Anwendung. So gibt es besonders große und breite Inkontinenzeinlagen, die perfekt für die Nacht sind.

Praktisch in der Handhabung sind daneben Modelle mit Klebestreifen oder Flügeln, die an der Unterwäsche befestigt werden. Auch die Flexibilität, das Volumen sowie der Duft können, je nach Hersteller, variieren.

Hier zur Übersicht

 

Welche Inkontinenzstufen gibt es?

Um die richtige Einlage für sich auswählen zu können, muss man seine persönliche Inkontinenzstufe kennen. Um diese zu ermitteln, sollte ein sogenanntes Miktionstagebuch geführt werden.

Damit lässt sich leicht die durchschnittliche Harnmenge feststellen, die am Tag und in der Nacht abgegeben wird.

Als Faustregel gilt, dass die Vorlage im Alltag rund vier Stunden getragen werden können sollte, ohne dass sie sich feucht oder schwer anfühlt. Nach dieser Vorgabe richtet sich die Saugstärke (in ml) des Produkts.

  • Tröpfchen: bis zu 50ml/Abgang pro 4 Stunden
  • Leicht: 50-100ml
  • Mittel: 100-200ml
  • Schwer: 200-300ml
  • Sehr schwer: über 300ml

Je nach Konstitution, Tageszeit und Tagesablauf könnte es sinnvoll sein, verschiedene Inkontinenzvorlagen oder weiteres Inkontinenzmaterial zu kombinieren.

 

Welche Einlage bei welcher Inkontinenzstufe?

Die Auswahl der richtigen Einlage führt häufig zur Verwirrung. Manche Anbieter weisen das Rückhaltevermögen in Tropfen, Milliliter oder eigens kreierten Levels aus. Auch Begriffen wie Small, Leicht, Normal, Comfort, Mittel, Plus, Extra, Super oder Maxi sind üblich.

Orientieren Sie sich an dem auf der Verpackung angegebenen Fassungsvermögen sowie an der Größe in Länge und Breite.

 

Wie oft sollte man Inkontinenzeinlagen wechseln?

Selbst Patienten, die lediglich an einer leichten Blasenschwäche leiden, sollten die Inkontinenzvorlagen rund alle vier Stunden austauschen.

Hintergrund ist, dass die Haut vor Feuchtigkeitseinwirkungen (Rücknässe) sowie einer Überhitzung geschützt werden soll.

Hier zur Übersicht

 

Wie legt man die Vorlagen an?

Beim Anlegen von Inkontinenzeinlagen kommt es auf das Modell an:

  • Anatomisch geformte Einlagen werden in die Unterwäsche eingepasst. Sie können lose darin liegen oder man verklebt sie mit dem Untergrund.
  • Die etwas breiteren Vorlagen für Damen und Herren lassen sich entweder in die Pants einlegen, oder sie werden mit einer Netzhose (Inkontinenzhose) fixiert.
  • Inkontinenzeinlagen für Männer mit Blasenschwäche lassen sich in die vorgeformte Mulde der Inkontinenzhose eingelegt und dort befestigen.
  • Im Sitzen sollte der Inkontinenzslip oder die Inkontinenzhose auf Kniehöhe gezogen werden. Der Inkontinenzartikel kann nun von vorne nach hinten (Po anheben) um den Unterkörper geschlungen werden. Dann wird die Hose wieder hochgezogen.
  • Achten sollte man darauf, dass Inkontinenz Einlagen im Leistenbereich immer eng anliegen.
    Um ein Auslaufen zu verhindern, sollten Inkontinenzeinlagen vorne und hinten zum Körper hin (also nach innen) umgeschlagen werden.
  • Üblich ist es, die Einlage in der Mitte kurz zu falten, um die Steifheit zu beseitigen.

Hier zur Übersicht

 

Aus welchem Material bestehen Inkontinenzeinlagen?

Ob leichte, mittlere oder schwere Blasenschwäche – alle Inkontinenzvorlagen sorgen für ein sicheres und trockenes Tragegefühl. Daneben sollen Hautreizungen vermieden sowie eine Geruchsentwicklung gehemmt werden.

Damit dies geschieht, kommt die Haut nur mit der weichen Vliesschicht aus Zellulosefasern in Berührung. Diese ist durchlässig und führt Flüssigkeiten in die darunter liegende Aufnahmeschicht. Somit entsteht ein trockenes Tragegefühl.

In der Mitte der Vorlage ist der Saugkern, auch Superabsorber genannt. Er wandelt den Urin in eine Art Gel um und hält die Flüssigkeit fest.

Von außen bestehen alle Inkontinenzvorlagen aus einer dünnen Polyethylen-Folie. Diese ist undurchlässig für Flüssigkeiten und riegelt die Vorlage sicher ab.

 

Entsorgung von Inkontinenz Einlagen

Inkontinenzvorlagen werden in der grauen Tonne entsorgt. Dazu sollte man die Vorlage vorher in eine Plastiktüte einwickeln.

Hier zur Übersicht

 

Wer zahlt Inkontinenzvorlagen?

Hilfsprodukte gegen Blasenschwäche zahlt die Krankenkasse, insofern ein entsprechendes Rezept vorliegt. Als sogenannte „aufsaugende Inkontinenzhilfsmittel“ sind die Vorlagen verschreibungsfähig – allerdings nur im Leistungsrahmen der Kasse.

 

Wer hochwertigere Produkte möchte, kommt meist um eine Zuzahlung nicht herum.

 

Wo kann man Inkontinenzeinlagen kaufen?

Wer größere Mengen Inkontinenzvorlagen benötigt, könnte sich die Waren bequem liefern lassen. Praktisch dazu ist der Einkauf in einem Online-Shop wie Amazon.

Hier finden sich die beliebten Marken wie Molimed und Moliform von Hartmann, Seni, Always discreet, Tena und Tena men. Viele Händler werben mit einem diskreten Versand.

Hier zur Übersicht